Frage 3   

Dittelsheim

1592 wurde Praetorius erster reformierter Pfarrer in dem Weinort Dittelsheim in der Weinlandschaft Rheinhessens. Der Kirchturm von 1400 ist der Kirche vom Grab Christi in Jerusalem nachempfunden, um sozusagen "Jerusalem nach Europa zu holen". In dieser Zeit schloss sich Praetorius dem reformierten Glauben an.

Kirche in Dittelsheim

1593 besuchte Praetorius das nahe gelegene Herrnsheim (heute ein Stadtteil von Worms) mit dem großen Schloss der Dalberger. Praetorius wurde dort Zeuge eines Hexenprozesses, des Dalberger Hexenprozesses. Hierbei empörte sich Anton Praetorius besonders über das ungerechte Verfahren der Obrigkeit.

 

1594 reiste Praetorius nach Heidelberg, der Universitätsstadt am Neckar, dem Zentrum reformierter Theologie. Nach seiner Rückkehr verfasste er in Dittelsheim im Oktober 1595 in lateinischer Sprache die älteste Nachricht von dem großen Fass im Heidelberger Schloss. Die Größe des Fasses wurde von ihm als augenscheinliches Symbol der Überlegenheit des reformierten Glaubens gesehen: Hier leuchtet die Güte, hier die Majestät, hier die höchste Macht des ewigen Gottes überall heller“.

  Fass im Heidelberger Schloss

 

 Hier geht's zur dritten